17 Hippies - Mustafa Songtext

Salemalaikum, Allah sei mir gnädig,
oh, Mustafa, nimm Dich in acht.
Lass doch Sulaika, bleibe lieber ledig,
wer weiss, was sonst der Sultan macht.

Oh Mustafa, oh Mustafa,
lass doch des Sultans Tochter geh'n,
denn ohne sie, oh Mustafa,
ist doch die Welt genau so schön.

Mustafa verkaufte Nüsse im Basar,
da sah er Sulaika, schön und wunderbar.
Und er rief: Ich muss es wagen,
sie um ihre Hand zu fragen,
denn ich liebe diese Eine,
diese Eine oder Keine.

Oh Mustafa, oh Mustafa,
lass doch des Sultans Tochter geh'n,
denn ohne sie, oh Mustafa,
ist doch die Welt genau so schön.

Er warf sich vor ihr in den Sand,
da hob Sulaika ganz leise die Hand.
Zwei Sultandiener packten ihn,
jedoch er konnte dort entflieh'n.

Salemalaikum, Allah sei mir gnädig,
oh, Mustafa, nimm Dich in acht.
Lass doch Sulaika, bleibe lieber ledig,
wer weiss, was sonst der Sultan macht.

Oh Mustafa, oh Mustafa,
lass doch des Sultans Tochter geh'n,
denn ohne sie, oh Mustafa,
ist doch die Welt genau so schön.

Mustafa blieb ewig, ewig ein Fantast,
denn er schleicht noch heut' um Sulaika's Palast.
Und er sagt: Ihr werdet seh'n,
Allah lässt es noch gescheh'n,
eines Tage wird' ich siegen
und Sulaika doch noch kriegen.

Salemalaikum, Allah sei mir gnädig,
oh, Mustafa, nimm Dich in acht.
Lass doch Sulaika, bleibe lieber ledig,
wer weiss, was sonst der Sultan macht.

Oh Mustafa, oh Mustafa,
lass doch des Sultans Tochter geh'n,
denn ohne sie, oh Mustafa,
ist doch die Welt genau so schön.
Oh, Mustafa!