Wirtz - Sehnsucht Songtext

Hab das gefühl das irgendwo
in mir ne lücke klafft
als hätte etwas das zu mir gehört
es nicht bis zu mir geschafft
wie ne wohl bekannte melodie
aus nem lied das ich nich kenn
tief begrabene erinnerung
die auf meiner seele brennen

bitter süsser klang
schwimm den tag entlang
sehnsucht greif den augenblick
reis mich fort
lässt mich zurück
tag in fernem glanz
sehnsucht geht nie ganz

stromaufwärts treibt es das schwere herz hin zur quelle die es seit ewigkeit sucht
es kommt mir vor als ob von irgendwo her jemand meinen namen ruft

wohl vertrauter klang
schwimmt den tag entlang
sehnsucht greif den augenblick
reis mich fort
lässt mich zurück
tag in fernem glanz
sehnsucht geht nie ganz

gedanken fliegen
hoch und höher
auf und davon
wie die vogel gen süden? lauscht ihren klang

sehnsucht greif den augenblick
reiss mich fort
lässt mich zurück
tag in fernem glanz
sehnsucht geht nie ganz