Matthias Reim - Ich wär gestorben Songtext

Wenn ich dich ansah, sah ich mein Leben
ich hab dir nicht nur mein Herz gegeben!
Ich gab dir die Sehnsucht, meine Träume
für mich gab es immer nur die eine
Ich hab dir geglaubt wenn du sagtest ja
wir sind immer füreinander da
in Ewigkeit, für alle Zeit
Ich wär gestorben, gestorben,
ich wär gestorben für dich
du warst mein gestern, mein morgen
einfach alles für mich
wenn ich heute daran denke,
kann ichs einfach nicht verstehen,
wie kann man so viel Glück verschenken,
wie kann man so viel liebe einfach übersehen
Jetzt sehn wir uns an und es gibt kein zurück
hey wart doch noch einen Augenblick
Ich will dich nicht halten, ich will dich nur fragen,
was kann ich noch machen, was kann ich sagen?
Wenn jetzt auch der Vorhang für immer fällt,
danke für alles, jeder Tag zählt,
und lebt in mir als Traum von dir
Ich wär gestorben, gestorben,
ich wär gestorben für dich
du warst mein gestern, mein morgen
einfach alles für mich!
Wenn ich heute daran denke,
kann ichs einfach nicht verstehen,
wie kann man so viel Glück verschenken,
wie kann man so viel Liebe einfach übersehen?
Die Zeit heilt die Wunden und glättet die Narben,
irgendwie wird es weitergehn
Verzwih mir wenn ich anders gefühlt u Dinge anders seh
Ich wär gestorben...