Primordial - Bloodied Yet Unbowed Songtext

Primordial - Bloodied Yet Unbowed Übersetzung

I told you once, I told you a thousand times, no regrets, no remorse*
No vile and whiskey-soaked wisdom or bloody-knuckled politic
Do I regret? Not a single moment
Will I ever repent? Will I ever repent?
And you may say that I have lost to a better man
And well, this may be true, I cannot protest or lie
Yet maybe one who did not dare to be wrong or even to be right
To those who did not dare to sing out of tune
Or sing a different song
To march to the beat of a different drum
And speak the truths others fear
Just give me one thing to live, or die for
Songtext-ubersetzung.com
To live. give me one thing to live or die for
So here's to comrades near and far, so raise a glass, raise your voices
Years have passed between us, some would say that they have not been kind
Yet these are the scars of war, and we remain yet we stand bloodied yet unbowed
We are. we are bloodied yet unbowed
Wrath is the standard with which I bear the flag do we fly marching to war
Only a nation that dare not speak it's name, nor can ever shed it's pain
So here's to comrades near and far
Who've raised a glass, raised hell
Years have passed, closer to the grave
But this is the song we chose to sing
To the bitter end, to the end, to the bitter end!

Ich sagte dir einmal, ich habe dir tausendmal gesagt, kein Reue, keine Reue
Keine wütende und whisky-getränkte Weisheit oder blutig-knuckled Politik
Bedauere ich Kein einziger Moment
Werde ich jemals bereuen? Werde ich jemals bereuen?
Und du kannst sagen, dass ich einen besseren Mann verloren habe
Und gut, das kann wahr sein, ich kann nicht protestieren oder lügen
Doch vielleicht wer wagte es nicht, falsch zu sein oder gar richtig zu sein
Für diejenigen, die es nicht wagten, aus der Melodie zu singen
Oder singt ein anderes Lied
Um zu dem Schlag einer anderen Trommel zu marschieren
Und sprich die Wahrheiten, die andere fürchten
Gib mir nur eine Sache zu leben oder zu sterben
Songtext-ubersetzung.com
Leben. Gib mir eine Sache zu leben oder zu sterben
Also hier ist zu Kameraden in der Nähe und weit, so heben Sie ein Glas, heben Sie Ihre Stimmen
Jahre sind vergangen zwischen uns, manche würden sagen, dass sie nicht freundlich gewesen sind
Doch das sind die Narben des Krieges, und wir bleiben noch wir stehen blutig und doch ungebunden
Wir sind. Wir sind blutig noch ungebunden
Zorn ist der Standard, mit dem ich die Fahne trage, fliegen wir zum Krieg
Nur eine Nation, die es nicht wagen kann, es zu nennen, kann es auch nicht schaden
Also hier ist Kameraden in der Nähe und weit
Wer hat ein Glas angehoben, die Hölle erhoben
Jahre sind vergangen, näher zum Grab
Aber das ist das Lied, das wir uns singen wollten
Zum bitteren Ende bis zum Ende zum bitteren Ende!


Zuletzt bearbeitet von: Anonym

Übersetzung bearbeiten