Munarheim - Sehnsucht Songtext

Weit hinaus
Schweift dein Blick
Menschenkind sei geschwind
Wenn die Flut erklingt
Hör gut zu
Lausche mir
Keinen Blick wirf zurück
Ergreife dein Glück

Voller Sehnsucht singe ich
In die Freiheit trag ich dich
Folgst du mir
Dann folge ich dir
Carpe diem, memento mori

Peitsche ich
Auch Narben tief
Und dein Schiff zerbricht
In der tosenden Gischt
Doch glaube mir
Erst wenn ein Sturm
Sich erhebt, in dir bebt
Wirst du spür'n, dass du lebst

Kein Anker
Kein Rettungsboot
Dein Pulsschlag ist das Echolot