Isabell Schmidt - Im Juli Songtext

Deine Koffer sind gepackt.
Du willst auf die Reise geh 'n.
Hast du schon öfter dran gedacht,
Deine Koffer sind gepackt.
Du willst auf die Reise geh 'n.
Hast du schon öfter dran gedacht,
zu fliehen ohne dich umzudreh'n.

Alles was du weißt ist, dass du nicht mehr weiter weißt.
Alles was du glaubst ist, dass dir keine Zeit mehr bleibt.

Im Juli – sehe ich die Blätter fallen.
Im Juli – deine Augen sind leer.
Im Juli – Träume, die zu Staub zerfallen.
Im Juli – eine Reise ohne Wiederkehr.

Wie soll ich schreiben über etwas, dass ich nicht versteh'?
Wie soll ich glauben, dass ich dich nie wieder seh'?
Wie soll ich stark sein, wie wahre Freunde bis zum Schluss?
Wie soll ich singen, wenn ich weinen muss?

Im Juli – sehe ich die Blätter fallen.
Im Juli – deine Augen sind leer.
Im Juli – Träume, die zu Staub zerfallen.
Im Juli – eine Reise ohne Wiederkehr.

Du wolltest raus, etwas erleben.
Ganz egal wo hin es geht.
Plötzlich ist da nur noch Regen.
Und die Frage nach dem Sinn.

Im Juli – sehe ich die Blätter fallen.
Im Juli – deine Augen sind leer.
Im Juli – Träume, die zu Staub zerfallen.
Im Juli – eine Reise ohne Wiederkehr.