Engelsblut - Liebesschnulze Songtext

Wie vergangene Zeit
Scheint die Einsamkeit
Verflogen zu sein
Lass mich nie mehr allein!

Hier mit Dir ist es schön
Zu schön um nach Haus zu geh'n
Warum bleibst Du nicht hier?

Doch nun bin ich allein
Und ich sehe nicht ein
Warum ich hier einsam lieg
Spreiz meine Flügel und flieg

Dahin, wo Du jetzt bist
Ich hab Dich so vermisst
Will jetzt bei Dir sein!
Denn ich fühl mich allein!

Ohne Deine Liebe geht es nicht
Das Leben schmerzt doch es zerbricht noch nicht
Ich will Dich!
Fühlst Du meine Seele nicht?
Sie bricht entzwei und fürchtet sich!
Ohne Deine Liebe geht es nicht
Das Leben schmerzt doch es zerbricht noch nicht
Ich will Dich!
Fühlst Du meine Seele nicht?
Sie bricht entzwei und fürchtet sich!

Ich bin auf meinem Weg
Flieg hier schon ziemlich lang
Meine Flügel sind müde und zerfressen vom Salz

Dieser Meere die ich
Überquere für Dich
Nur um ein wenig bei Dir zu sein...

Schon wieder bin ich allein
Und nun seh' ich nicht ein
Warum ich hier einsam lieg
Spreiz meine Flügel und flieg

Dahin, wo Du jetzt bist
Ich hab Dich so vermisst
Will jetzt bei Dir sein!
Denn ich fühl mich allein!

Ohne Deine Liebe geht es nicht
Das Leben schmerzt doch es zerbricht noch nicht
Ich will Dich!
Fühlst Du meine Seele nicht?
Sie bricht entzwei und fürchtet sich!

Und ich seh Dich
Mit meinem Augenlicht
Und ich weiß, dass ich glücklich bin
Ich fühle Dich mit allen Sinnen

Ohne Deine Liebe geht es nicht
Das Leben schmerzt doch es zerbricht noch nicht
Ich will Dich!
Fühlst Du meine Seele nicht?
Sie bricht entzwei und fürchtet sich!