Heaving Earth - Nailed to Perpetual Anguish Songtext

Heaving Earth - Nailed to Perpetual Anguish Übersetzung

Heaven is only a hallucination
Profane at the wake of the great denial
The mercy of Golgotha gave birth to emptiness
Always present but not in the flesh

Speak to ones condemned
Indulge in eternal grief
As disgrace leaves its mark
Pray to the fading light

Heaven is only a hallucination
Profane at the wake of the great denial
The mercy of Golgotha gave birth to emptiness
Always present but not in the flesh

Speak of the unity in the end
Honoured in disguise
Wander among the lost
Pray to the fading light

Behead the liers and leave no trace
Songtext-ubersetzung.com
Crushing the icons of deception
Your god long fallen silent in agonizing pain

Now give your praise to the darkness...

Bleeding obscure congregations
Impaled and worshipped once again
Your god long fallen silent
Nailed once and forever to the perpetual anguish

Watch your disciples vanish in triumphant carnage
The gates have never been open
The ring of fire shall quake the earth
In countless disasters the fears come true

Now give your praise to the darkness...

Destiny and deny
Eternal legacy of the tyrants
The rule of torment is my blame
Man is the cause of hell

Der Himmel ist nur eine Halluzination
Profane im Zuge der großen Leugnung
Die Gnade Golgathas hat die Leere geboren
Immer präsentieren, aber nicht im Fleisch

Sprich zu den Verurteilten
Gönnen Sie sich ewige Trauer
Als Schande hinterlässt
Beten Sie zum verblassenden Licht

Der Himmel ist nur eine Halluzination
Profane im Zuge der großen Leugnung
Die Gnade Golgathas hat die Leere geboren
Immer präsentieren, aber nicht im Fleisch

Sprich von der Einheit am Ende
In Verkleidung geehrt
Wandere unter den verlorenen
Beten Sie zum verblassenden Licht

Sei die Lügen und hinterlässt keine Spur
Songtext-ubersetzung.com
Zermalmt die Ikonen der Täuschung
Dein Gott schwieg lange in quälenden Schmerzen

Jetzt gebe dein Lob für die Dunkelheit ...

Bleeding obskure Gemeinden
Aufgestoßen und verehrt noch einmal
Dein Gott ist still geworden
Nagelt einmal und für immer auf die ewige Angst

Beobachte deine Jünger verschwinden im triumphierenden Gemetzel
Die Tore sind noch nie geöffnet
Der Ring des Feuers soll die Erde beben
In unzähligen Katastrophen werden die Ängste wahr

Jetzt gebe dein Lob für die Dunkelheit ...

Schicksal und leugnen
Ewiges Erbe der Tyrannen
Die Herrschaft der Qual ist meine Schuld
Der Mensch ist die Ursache der Hölle


Zuletzt bearbeitet von: Anonym

Übersetzung bearbeiten