Helrunar - Hunta and Boga Songtext

Verbrannt Erde. Bogen. Jäger.
Ich wittere Verwitterung
vom festlichen Thron des Tyrannen
wer bewacht die Wächter?

Welk krönt Geweih die ungeweihte Stirn
verwesender Herrscher
der König, der die Macht überdehnt
bricht Bogen, Rad und Pfeil

Stirn der Krone geifert nach Ewigkeit
Maden im eigenen Fleisch
doch Elchried dürstet nach Blut
und Aas ist ohne Frucht...

Hunta and Boga, blæda gedreosaþ
Hunta and Boga, wynna gewitaþ
Hunta and Boga, wera geswicaþ
Hunta and Boga, Hunta and Boga

Geweih in Asche. Bogen. Jäger.
ich wittere Verwitterung
vom festlichen Thron des Tyrannen
die Sehne wirft den Pfeil

Laut sind die Stimmen,
still muß der Jäger sein
das Ziel hat kein Gesicht
der Bogen schließt den Kreis
begrabt mich wo der Pfeil fällt...