Gundermann & Seilschaft - Vögelchen Songtext

Uhh uhh uhh uhh uhh huhh,
uhh uhh uhh uhh uhh.
Die große Hofpause war vorbei,
die klaase träumte von Hitzefrei,
doch der Direktor sprach,
der Fotograf ist da.
Wir machen uns auf der Treppe breit,
die Kämme wurden herumgereicht,
wie staunten wie gebant,
des Fotografenhand.
Wir wollten es fangen das Fögelchen,
in teuren schwarzen Apparaten
wir kleben Bilder ein und wir suchen blind.
Nach jeden funkelnden Lichtern die,
die Mädchen in den Augen hatten,
auf unseren Mopets die lange verschrottet sind.
Uhh uhh uhh uhh uhh huhh,
uhh uhh uhh uhh uhh.
Die fetten Jahre vorbei gerauscht,
da haben sie lange eingetauscht,
samt dem Piratenschatz,
für einen Arbeitsplatz.
Wir fressen dankbar den Kopf gesenkt,
was uns der alte einschenkt,
doch Abends fahrn wir vor,
am Kindergartentor.
Da ist es wieder das Vögelchen,
es nisstet in den nassen Haaren,
seltsamer Menschen die unsere Kinder sind.
Und auch die funkelnden Lichter sind,
da wo sie warn die ganzen Jahre
Du hast sie nur nicht mehr lange angezünt,
Uhh uhh uhh uhh uhh huhh,
uhh uhh uhh uhh uhh.
Und auch die funkelnden Lichter sind,
da wo sie warn die ganzen Jahre,
Du hast sie nur nicht mehr lange angezünt,
Uhh uhh uhh uhh uhh huhh,
uhh uhh uhh uhh uhh.