Eluveitie - Lugdunon Songtext

Eluveitie - Lugdunon Übersetzung

We set forth, a retinue with steed and cart
So we roved the land stealthily
We sallied out to find new shores
As the passage led

Set sail, ye hearts into the sea of hope
The druid blessed this mount foreseen
We grudged no pains, we faced distress
Yet a glowing wick kindles fire...

Alike, a liminal place, a dormant beacon we faced
The haven foretold a fortress of ages to come
At the rise of a new dawn, woke the daughter of the sun
Songtext-ubersetzung.com
Wafted on black wings, vastly soaring boding skies

We followed the rites of old
As we took out the ordained new land
We held our breath as the skies got black
And a storm arose, a swarm of crows

Lo and behold! The black birds branched out
A circle wide in the riven skies
They lined the nemeton of the fulgent hill
And again, and again, and again the presage witnessed

Adiantunne ni exverti
Adiantunne ni nappisetu

Wir setzen fort, ein Gefolge mit Ross und Wagen
Also haben wir streifte das Land schleichend
Wir sallied zu neuen Ufern zu finden
Da der Gang führte

Setzen Sie die Segel, ihr Herz in das Meer der Hoffnung
Der Druide gesegnet diese Halterung vorgesehen
Wir gönnten keine Schmerzen, standen wir Seenot
Doch eine glühende Docht entzündet Feuer ...

Gleichermaßen, ein Übergangsstadium Ort, ein schlafender beacon wir konfrontiert
Der Hafen sagte eine Festung kommenden Zeitaltern
Bei der Entstehung einer neuen Morgendämmerung wachte die Tochter der Sonne
Songtext-ubersetzung.com
Wehte am schwarzen Flügeln, stark steigenden boding Himmel

Wir folgten den Riten der alten
Da nahmen wir das ordinierte neues Land
Wir hielten den Atem, wie der Himmel hat schwarze
Und erhob sich ein Sturm, ein Schwarm von Krähen

Und siehe da! Die schwarzen Vögel verzweigt
Ein Kreis breit in der riven Himmel
Sie säumten die nemeton der fulgent Hügel
Und wieder, und wieder, und wieder das Omen gesehen

Adiantunne ni exverti
Adiantunne ni nappisetu


Zuletzt bearbeitet von: Anonym

Übersetzung bearbeiten