FFH - Listen Songtext

FFH - Listen Übersetzung

Voices are everywhere, and they're screaming at us: use me, buy me, believe me. We've got voices all over our culture: chat rooms, commercials, billboards, and bumper stickers, and they all want our immediate attention.
And then there is that voice from the past or that voice in your head that says you messed up too many times. You can't do it. You can't do it on your own. You're not smart enough. You're not strong enough. You're not stable enough. You're not thin enough. And then there's the enemy. The father of lies that likes to get in there and say no way you'll ever make anything of yourself.
I had this amazing conversation with my dad not too long ago. He's a great man. I love him so much. And he told me about the first time that his father said something encouraging to him. My dad had just put a room onto his house. And my grandfather was a master carpenter and he was inspecting my dad's work. And he got done and went to my dad, and said, "That's a good job Harry." And that was the first time my grandfather said something encouraging to my dad, and he was 38 years old.
Man, and without hearing that voice. Without hearing that, whether it's the actually the physical audible voice of your father or mother, or the voice from God, you don't have any identity. You have no way to function. I think Jesus knew that. I think that's why, when He went through His ministry, touching people and healing people, and speaking to people. He never asked them to be anything that they weren't. He tried to get them to understand who they were. That's why he said, "You're my daughter, you're my son, you're my brother, you're my sheep." He wanted us to identify with Him and understand that we're His creation; that we're worth something.
Songtext-ubersetzung.com
Yeah, and that's something amazing about Jesus. He could look down into somebody's spirit and draw out who they really were. I mean, he looked at Simon and said, "You know what? You're not Simon, You're Peter. You're a Rock."
And how 'bout that woman that came up to Him when He was going through that crowd, and she touched His garment, and he turned around and he said, "Daughter." His first word: Daughter.
You know, Jesus got that honestly from His father. Three times when Jesus was under immense pressure in his ministry, God the father actually spoke. I mean, spoke audibly, It wasn't inward. Jesus heard it, and the people around Jesus heard it. Like at His baptism, God the father said, "you are my son, I love you and I'm pleased with you." And then at the transfiguration, the father spoke again and the disciples heard it. The father said, "You are my son. I have chosen you, and God just established Christ's purpose on that mountain." And then, before Christ died at Gethsemane in John 12, Jesus prayed: should I pray to be delivered from this hour? No. This is why I've come. Glorify your name father. And the father spoke and said, "I have glorified it, and I will glorify it again." And I think that promise just drove Christ to the cross.
I think it did too. You may have never heard that voice. That voice that says you're worth it. You're smart enough. I believe in you. I love you. There may be a gaping hole in your spirit where that voice was supposed to speak into, and it's just a vacuum. Listen, Jesus doesn't require anything of you. You can't work to get His approval. Remember, when he was affirmed by His father, when God looked down and said, "This is my son who I love." Jesus hadn't done a single miracle. All he asks of you is that you listen.

Stimmen sind überall, und sie schreien uns an: nimm mich, kauf mich, glaub mir! Wir haben Stimmen in unserer ganzen Kultur: Chatrooms, Werbespots, Plakate und Autoaufkleber, und alle wollen unsere sofortige Aufmerksamkeit.
Und dann gibt es diese Stimme aus der Vergangenheit oder diese Stimme in deinem Kopf, die dir sagt, dass du zu viele Male verwechseltest. Du kannst es nicht tun. Du kannst es nicht alleine machen. Du bist nicht schlau genug. Du bist nicht stark genug Du bist nicht stabil genug Du bist nicht dünn genug. Und dann ist da der Feind. Der Vater der Lügen, die gern dort hineinkommen und sagen, dass du niemals etwas von dir machen wirst.
Ich hatte dieses erstaunliche Gespräch mit meinem Vater vor nicht allzu langer Zeit. Er ist ein großer Mann. Ich liebe ihn so sehr. Und er erzählte mir von dem ersten Mal, dass sein Vater etwas Erfreuliches für ihn sagte. Mein Vater hatte gerade ein Zimmer auf sein Haus gelegt. Und mein Großvater war ein Tischler und er untersuchte die Arbeit meines Vaters. Und er wurde fertig und ging zu meinem Vater und sagte: "Das ist ein guter Job Harry." Und das war das erste Mal, dass mein Großvater etwas Erfreuliches an meinen Vater sagte, und er war 38 Jahre alt.
Mann, und ohne diese Stimme zu hören. Ohne das zu hören, ob es sich um die körperliche hörbare Stimme deines Vaters oder deiner Mutter oder um die Stimme von Gott handelt, hast du keine Identität. Du hast keine Möglichkeit zu funktionieren Ich glaube, das wusste Jesus. Ich denke, das ist, warum, als er durch seinen Dienst ging, Menschen berührte und Menschen heilte und mit Menschen sprach. Er hat sie nie gebeten, etwas zu sein, was sie nicht waren. Er versuchte, sie zu verstehen, wer sie waren. Deshalb hat er gesagt: "Du bist meine Tochter, du bist mein Sohn, du bist mein Bruder, du bist meine Schafe." Er wollte, dass wir uns mit ihm identifizieren und verstehen, dass wir Seine Schöpfung sind. Dass wir etwas wert sind
Songtext-ubersetzung.com
Ja, und das ist etwas Erstaunliches über Jesus. Er konnte in jemanden Geist hineinschauen und herausziehen, wer sie wirklich waren. Ich meinte, er sah Simon an und sagte: "Du weißt was, du bist nicht Simon, du bist Peter, du bist ein Rock."
Und wie ist die Frau, die zu Ihm kam, als er durch diese Menge hindurchging, und sie berührte sein Gewand, und er drehte sich um und er sagte: "Tochter". Sein erstes Wort: Tochter.
Weißt du, Jesus hat das ehrlich von seinem Vater bekommen. Dreimal, als Jesus unter seinem ungeheuren Druck in seinem Dienst war, sprach Gott der Vater tatsächlich. Ich meine, hörte hörbar, es war nicht nach innen. Jesus hörte es, und die Leute um Jesus hörten es. Wie bei seiner Taufe sagte Gott der Vater: "Du bist mein Sohn, ich liebe dich und ich freue mich mit dir." Und dann, bei der Verklärung, sprach der Vater wieder und die Jünger hörten es. Der Vater sagte: "Du bist mein Sohn, ich habe dich erwählt, und Gott hat nur Christi Zweck auf diesem Berg begründet." Und dann, bevor Christus in Gethsemane in Johannes 12 starb, betete Jesus: Soll ich beten, von dieser Stunde zu befreien? Nein, darum bin ich gekommen Verherrlichen Sie Ihren Namen Vater. Und der Vater sprach und sagte: "Ich habe es verherrlicht, und ich werde es noch einmal verherrlichen." Und ich glaube, dass das Versprechen nur Christus zum Kreuz geführt hat.
Ich denke es auch Sie können diese Stimme noch nie gehört haben. Diese Stimme sagt, dass du es wert bist. Du bist klug genug Ich glaube an dich. Ich liebe dich. Es kann ein klaffendes Loch in deinem Geist geben, wo diese Stimme sprechen sollte, und es ist nur ein Vakuum. Hör zu, Jesus verlangt nichts von dir. Du kannst nicht arbeiten, um seine Zustimmung zu bekommen. Denken Sie daran, als er von seinem Vater bejaht wurde, als Gott nach unten schaute und sagte: "Das ist mein Sohn, den ich liebe." Jesus hatte kein einziges Wunder gemacht. Alles, was er von dir verlangt, ist, dass du zuhörst


Zuletzt bearbeitet von: Anonym

Übersetzung bearbeiten