EL*KE - Das Grösste Songtext

Ich habe keine Luft zu atmen, ein Gefühl wie in der Not.
Jedes Mal wenn ich dich seh, werden meine Wangen rot.
Für die einen heißt es Anfang, für die anderen heißt es Schmerz.
Ich weiß nicht ob du es weißt, für mich bist du das Netz.
Jedes Mal wenn ich falle, fängst du mich wieder auf.
In 3 Sekunden erzähl ichs dir, aus...

Du bist das Größte, was mir passiert.
Du bist das Größte, was passiert.
Du bist das Größte, jetzt und hier
und wenn ich nicht mehr atmen kann,
dann bin ich bei dir.

Raus aus dem Schatten und rein in das Licht.
Wenn mein Ohr auf deiner Brust liegt, dann fehlt mir einfach nichts.
Besser gehts nicht, mit dir bin ich im Rausch.
Wenn ich dann deine Lust spür fühl ich mich ganz Zuhaus.

Du bist das Größte, was mir passiert.
Du bist das Größte, was passiert.
Du bist das Größte, jetzt und hier
und wenn ich nicht mehr atmen kann,
dann bin ich bei dir. (Bei dir)

Es ist nicht mehr zu stoppen, ich wie gelähmt.
Ich bin aufgewacht, ich falle in dir,
ich ringe nach Luft, ich kann nichts mehr sehn.
Und dann halt ich dich fest, lass dich nicht mehr los.
Es ist das Größte, wenn du mich berührst.

Das ist das Größte, was mir passiert
und wenn mir die Luft weg bleibt geb ich alles für dich.

Ich habe keine Luft zu atmen, ein Gefühl wie in der Not.
Jedes Mal wenn ich dich seh, werden meine Träume groß.
Ich weiß nicht ob du es weißt, für mich bist du das Netz.
Das mich jedes mal auffängt, in 2 Sekunden, jetzt.