Eisbrecher - Blut und Tränen Songtext

Sag warum quälst Du Dich
Sag mir warum Du Dich zerfrisst
Warum erkennst Du nicht:
Du bist noch nicht am Ende

Erst wenn das Leben Dich vergisst
Erst wenn Du Deinen Schmerz vermisst
Erst wenn das Dunkel Dich entführt
sich Deine Spur im Nichts verliert

Spürst Du die Sehnsucht?
Fühlst Du die Hoffnung brennen?
Verloren in Leid und Dunkelheit
Geboren aus Blut und Tränen

Spürst Du die Sehnsucht?
Fühlst Du das Fieber brennen?
Gefangen in Angst und Einsamkeit
Geboren aus Blut und Tränen

Warum zerstörst Du Dich?
Sag mir warum Du Dich entstellst?
Sag warum kämpfst Du nicht?
Es ist noch nicht zuende

Erst wenn das Leben Dich verlässt
hältst Du Dich ängstlich an ihm fest
Erst wenn das letzte Licht erlischt
Der Wind der Zeit die Spur verwischt

Spürst Du die Sehnsucht?
Fühlst Du die Hoffnung brennen?
Verloren in Leid und Dunkelheit
Geboren aus Blut und Tränen

Spürst Du die Sehnsucht?
Fühlst Du das Fieber brennen?
Gefangen in Angst und Einsamkeit
Geboren aus Blut und Tränen

Warum verstehst Du nicht
dass Du noch nicht am Ende bist?
Warum erkennst Du nicht
dass jedes Ende ein neuer Anfang ist?
Ein neuer Anfang ist
Ein neuer Anfang ist

Spürst Du die Sehnsucht?
Fühlst Du die Hoffnung brennen?
Verloren in Leid und Dunkelheit
Geboren aus Blut und Tränen

Spürst Du die Sehnsucht?
Fühlst Du das Fieber brennen?
Gefangen in Angst und Einsamkeit
Geboren aus Blut und Tränen