Blutengel - Verdammnis Songtext

Ich weiß nicht, wer du bist,
wo ich dich finden kann.
Und Verzweiflung wächst in mir,
seh ich dich irgendwann.

Du bist so weit entfernt,
durch meine Seele jagt der Schmerz,
ich sehne mich nach dir,
doch du bleibst mir unbekannt.

Aus der Ferne seh ich dich
und deine Augen blicken traurig
bin so weit entfernt von dir
und kann nicht mit dir sein.

Wir werden niemals durch die Nacht gehn,
kein Tag wird sich für uns erhellen,
was uns noch bleibt sind unsere Träume,
in denen wir uns wiedersehen.

Wir werden uns niemals berühren,
wir sind verdammt für alle Zeit
und unsere Flügel werden brennen,
versuchen wir vereint zu sein

Ich weiß nicht, wo du bist
kein Weg führt mich zu dir,
die Sehnsucht hält mein Herz,
ich spüre dich bei mir.

Das Paradies so nah
und doch zur Einsamkeit verdammt
und meine Hoffnung stirbt,
bleibt mir auf ewig unbekannt.

Aus der Ferne seh ich dich
und wieder rufst du meinen Namen,
nur einen Flügelschlag entfernt
und doch nie vereint.

Wir werden niemals durch die Nacht gehn,
kein Tag wird sich für uns erhellen,
was uns noch bleibt sind unsere Träume,
in denen wir uns wiedersehen.

Wir werden uns niemals berühren,
wir sind verdammt für alle Zeit
und unsere Flügel werden brennen,
versuchen wir vereint zu sein

Wir werden niemals durch die Nacht gehn,
und unsere Flügel werden brennen,

Ich weiß nicht, wer du bist,
wo ich dich finden kann.
Und Verzweiflung wächst in mir,
seh ich dich irgendwann.

Du bist so weit entfernt,
durch meine Seele jagt der Schmerz,
ich sehne mich nach dir,
doch du bleibst mir unbekannt.

Wir werden niemals durch die Nacht gehn,
kein Tag wird sich für uns erhellen,
was uns noch bleibt sind unsere Träume,
in denen wir uns wiedersehen.

Wir werden uns niemals berühren,
wir sind verdammt für alle Zeit
und unsere Flügel werden brennen,
versuchen wir vereint zu sein