Tom Beck - Tiefblau Songtext

Babe, seit ich dich kenne,
bringst mich und meinen schlaf.
Und obwohl ich für dich singe,
hältst du mich die ganze Nacht wach.
Baby, du hängst an der Flasche
und ich seh' dir dabei zu.
Du bist so schön und das weißt du auch.
Du spielst mit mir,
ich komme nicht zur ruh.

Ohhh yeahh mhhh

Ich schau' dir in die Augen Babe.
Tiefblau
Es ist wirklich kaum zu glauben Babe.
Tiefblau
Und auch wenn sich der Himmel zu zieht
Und alles um dich rum wird grau.
Dann schau' ich in deine Augen Babe.
Tiefblau
Blau
Tiefblau

Du strapazierst meine Nerven
und manchmal kotzt du mich an.
Ich lass' dich sicher nicht fallen.
Nein
Ich häng' an dir,
mein ganzes Leben lang
Wir verstehen uns ohne Worte,
weil du meine noch nicht kennst.
Ich trage dich auf Händen, Babe.
Bis endlich von alleine rennst.

Ja mhhh

Ich schau' dir in die Augen Babe.
Tiefblau
Es ist wirklich kaum zu glauben Babe.
Tiefblau
Und auch wenn sich der Himmel zu zieht
Und alles um dich rum wird grau.
Dann schau' ich in deine Augen Babe.
Tiefblau

Bevor du kamst war alles da, doch jetzt ist da noch mehr.
Ich hatte keine Ahnung wie es wird mit dir.
Oh
Egal was kommt ich bin bei dir und du ein teil von mir.
Yeah

Ich schau' dir in die Augen Babe.
Tiefblau (Tiefblau)
Es ist wirklich kaum zu glauben Babe.
Tiefblau (Tiefblau)
Und auch wenn sich der Himmel zu zieht (zu zieht)
Und alles um dich rum wird grau. (grau)
Dann schau' ich in deine Augen Babe.
Tiefblau

Ich schau' dir in die Augen Babe.
Tiefblau (Tiefblau)
Es ist wirklich kaum zu glauben Babe.
Tiefblau
Und auch wenn sich der Himmel zu zieht
Und alles um dich rum wird grau. (grau)
Dann schau' ich in deine Augen Babe.
Tiefblau (Tiefblau)