Aes Dana - Anwynn Songtext

Aes Dana - Anwynn Übersetzung

Le vent frappe la surface
La terre avide et bruyante
Le feu rougit les fers
les larmes et la poussière
Le sang des arbres, viscères de sève brune
Naà®t des veines de ceux d'Awynn

Dans les Champs de pierres
O๠dorment les creatures
la fumée et la cendre
L'odeur du vin et de la viande
Nourrissent les chemins creux
Jusqu'au dernier tournant

Les chants de la terre
Descendent dans les profondeurs d'Anwynn

Jusqu'aux oreilles de ceux qui marchent
Leur chair et le bois se confondent en lignes sinueuses
Contre le souffle de leur poitrine
ils tordent leurs mains aux phalanges de brindilles

Les chants de la terre
Descendent dans les profondeurs d'Anwynn

Songtext-ubersetzung.com
les membres nus de ceux d'Anwynn
Fragiles comme le verre
Suivent le cours des rivieres
S'étendent en lambeaux noirs
Dans les traces de mille autres

les cris de ceux d'en haut
Leurs rires et leurs souffrances
les traversent en silence
A peine une trace
Dans leur chair végétale
ils continuent leur marche

Ceux d'Anwynn ne peuvent changer
Entre leurs mains
Les souvenirs de la surface s'ecoulent
Au sein de leurs entrailles
l'arbre des mondes s'enracine
le trou béant de son ventre
Est leur bouche cavereuse
A l'odeur de cendre et d'humus
les feuilles qui montent dans le ciel
Portent les stigmates de leur peau
D'en haut les chants des mortels
Rythment leur marche silencieuse

Der Wind trifft auf die Oberfläche
Land hungrig und laut
Die Feuer rötet Bügeleisen
Tränen und Staub
Blut Bäume, braun Saft Eingeweide
Naà®t Venen jene Awynn

In Steinen Champs
Wo schlafen Kreaturen
Rauch und Asche
Der Geruch von Wein und Fleisch
Führen Sie die Hohl Straßen
Bis zum letzten Wende

Die Lieder der Erde
Steigen Sie hinab in die Tiefen der Anwynn

Die Ohren derer, die zu Fuß
Ihr Fleisch und Holz Mischung in gewundenen Linien
Gegen den Geist ihrer Brust
sie drehen ihre Hände auf den Zweigen von phalanges

Die Lieder der Erde
Steigen Sie hinab in die Tiefen der Anwynn

Songtext-ubersetzung.com
die nackten Glieder jener Anwynn
Fragile wie Glas
Folgen Sie dem Verlauf der Flüsse
Extend zerfetzten schwarz
Auf den Spuren von tausend anderen

die Schreie der oben
Ihr Lachen und Leiden
durch sie in der Stille
Kaum eine Spur
In ihrem Gemüse Fleisch
sie weiterhin ihren Marsch

Diejenigen Anwynn nicht ändern kann
ihre Hände
Erinnerungen an die Oberflächenströmung
Im Rahmen ihrer Eingeweide
die Welten des Baums wurzelt
das klaffende Loch in seinem Bauch
Ihr Mund ist cavereuse
Ein Geruch von Asche und Humus
Blätter, die Zunahme in den Himmel
Tragen die Narben ihrer Haut
Von oben Sterblichen Lieder
Interpunktieren ihre Schweigemarsch


Zuletzt bearbeitet von: Anonym

Übersetzung bearbeiten