Aes Dana - Manannan Mac Lir Songtext

Aes Dana - Manannan Mac Lir Übersetzung

Sur le seuil il observe
Ceux des terres
Ceux qui voguent et se noient
Ses yeux sont de sable et de cendre
Dans ses mains se consument les feux des naufrageurs
Manannan Mac Lir observe les rivages
Saisit d'une barque qui se broie sur les croc de grannit affamés
Il modèle les vents qui s'approchent des sables
Partage les étoiles
Qui éteignent au matin
Quand apparaît
Songtext-ubersetzung.com
Dans les bancs de brume
Ses yeux sont de sable et de cendre
D'eau d'écume et de pierre
Fixés sur l'étendue inconstante des mers
Il caresse les algues pourries, les os des noyés
Les rêves d'horizons
Qui croissent sur les rivages qui qe brisent
Comme autant d'épaves rongées par le sel
Il a vu Zmorgen embrasser la terre
Mais il a choisi de rester sur le seuil
Renonçant aux champs, au bétail, à la guerre
Tounant le dos aux promesses des vertes terres

An der Schwelle stellt er fest
diese Länder
Diejenigen, die segeln und ertrinken
Seine Augen sind Sand und Asche
In seinen Händen brennen die Feuer wreckers
Manannan beobachtet Küsten
Ergriffen ein Boot, das die hungrigen Kroko grannit schleift
Dieses Modell windet nähert Sand
die Sterne teilen
Welche löschte am Morgen
wenn erscheint
Songtext-ubersetzung.com
In den Nebelbänken
Seine Augen sind Sand und Asche
Auf dem Schaum Wasser und Stein
Fest in dem Maße inkonsequent Meere
Er streichelt die faulen Algen, Knochen von ertrunkenen
Träume Hintergründe
Wachsende am Ufer welche qe Pause
Wie viel von Salz Wracks korrodiert
Er sah Zmorgen den Boden küssen
Aber er entschied sich auf der Schwelle zu bleiben
Der Verzicht auf die Felder, Vieh, Krieg
Tounant zurück zum grünen Land verspricht


Zuletzt bearbeitet von: Anonym

Übersetzung bearbeiten