Graue Zellen - Ich wär nicht der Songtext

Ich wär nicht der ich bin
wenn wir nicht gewesen wären
wir waren ganz nah dran
dabei uns wirklich nah zu sein
wir waren ganz nah dran
und doch kennen wir uns genau
dann manchmal frag ich mich
wieso es einfach nicht ging
ich seh was jetzt ist und ich weiss
dass ich nicht alles verlier
und ich habe akzeptiert:
die Lasten unserer Lebennzu verschieden und zu schwer
und immer zu zweit zu ziehen, darum geht's jetzt gar nicht mehr
und dennoch dankbar für jeden Tag mit dir
ich wär sonst ganz woanders, dort wärs nicht so gut wie hier
ich wär nicht der ich bin
wenn wir nicht gewesen wären
vielleicht waren wir zu nah
um uns wirklich nah zu sein
vielleicht waren wir zu nah
und doch kennen wir uns genau
zum schluss hatte ich für mich ein bild: zwei ertrinkende im Sturm
ich hatte angst vor diesem ende, vor der endgültigkeit
es war doch so: in jedem abschied ist auch ein neuanfang
und jetzt such ich nach unserm abschied unsern neuanfang
was ich jetzt sagen will: es geht nicht ums zerstören
erinnerung bleibt bestehen, die zeit wird immer sein
und darum ist dieses Lied immer noch für dich
und darum ist dieses Lied jetzt auch für mich
Ich wär nicht der ich bin
wenn wir nicht gewesen wären