Dagobert - Für Immer Blau Songtext

Sag, wie trägst du heut dein Haar und ist es wirklich wahr, dass es dich noch giiiiibt.
Ich bin ja so verliebt.

(Düdüdüdüdüdüdü)

Sag, was hast du heute an und denkst du oft daran, dass es mich noch giiiiiiibt.
Ich bin immernoch verliebt.

Denn du bist meine Frau und ich will mit dir leben, komm wir machen für immer blau.

(Düdüdüdüdüdüdü)

Wir sollten uns versöhnen und auch mal verwöhnen.
Ich will mit dir ans Meeeeeer und dich will ich nochmehr.
Und wenn es dann zur See geht und dein Haar im Wind weht, wird alles wieder guuuuuut, weil sich dann endlich mal was tut.

Du bist meine Frau und ich will mit dir leben, komm wir machen für immer blau.

(Düdüdüdüdüdüdü)

Für immer blau.

(Düdüdüdüdüdüdü)

Es ist immernoch zu früh für uns und es wird lange noch so gehen, denn wenn wir nie bei einander sind, werden wir uns nie verstehen.

Du bist meine Frau und ich will mit dir leben, komm wir machen für immer blau.

Denn du bist meine Frau und ich will mit dir leben, komm wir machen für immer blau.

(Düdüdüdüdüdüdü)

Für immer blau.

(Düdüdüdüdüdüdü)

Für immer blau.

(Düdüdüdüdüdüdü)
(Düdüdüdüdüdüdü)

Ich brauche dich, weil ich sonst, wenn du nicht mit mir mitkommst, ganz traurig werde. Schau.
Ich bin für immer blau.

(Dank an Tim für den Text)