Richard Lenz - Soo Schön Songtext

Wir können an allen Ende ziehen und haben die Fäden in der Hand
Wir waren am Ende aller Zeiten - es war so schön, so schön
Es tat so gut, so gut

Wir haben so maßlos übertrieben und die Grenzen ausgereizt
Wir haben das letzte Hemd getragen - es war so schön, so schön
Es tat so gut, so gut

Weiden wir uns aus und machen andere Füllung rein
Die Alte ist geschmacklos und kann raus, was Neues rein

Es war zu viel, zu viel
Und es tat so weh, so weh
Die Geiste die ich rief die kamen nie
Bemerkenswert wie wir uns immer wieder gut erholen

Wir waren die Maden voll im Speck und können den Mangel nicht mehr sehen
Wir wollen Beste aus den Resten und das ist schön, so schön
Es tut so gut, so gut

Jetzt kleiden wir uns kunterbunt und vollkommen anders ein

Es war zu viel, zu viel
Und es tat so weh, so weh
Die Geiste die ich rief die kamen nie
Beneidenswert wie wir uns immer wieder gut erholen

(Dank an promo für den Text)