Lia Dorana - Voorstad Songtext

Lia Dorana - Voorstad Übersetzung

voorstad by Lia Dorana
Ver van het centrum, ver van de grachten
Aan de rand van de stad sta ik te wachten
't Is midden november, de zomer is dood
En de hemel hier boven zo hopeloos groot
De straten te breed om mezelf te verbergen
Voor de wind en de kou
Op zoek naar dwergen zoals ik
Voor mij is de voorstad te wreed

De huizen zijn hoog en zonder gordijnen
Van glas en beton, ik voel me verdwijnen
Verloren in dit perspectief zonder hoop
Nooit komt er een eind aan de straat waar ik loop
Hier tussen de flats met doorzichtige muren
Waar mensen in cellen van glas naar me turen
Songtext-ubersetzung.com
Nog even en dan woon ik ook in zo'n cel

De wind uit de polder, de damp uit de sloten
De vochtige stank van kanalen en goten
De mist jaagt me terug naar het hart van de stad
Naar de mensen, de warmte, mijn kamer, mijn plat
Maar de wijk is gesloopt en de huizen verdwenen
Flats in vlakten van stenen
En tussen de blokken danst gierend de wind

De voorstad rukt op en woonblokken komen
Als stenen soldaten, vertrappen de bomen
De voorstad rukt op naar het hart van de stad
En alles wordt leeg, hygienisch en glad
En niemand zal meer ver woningnood klagen
Alleen onze kinderen zullen dan vragen
"Wat was dat nou eigenlijk: Oud Amsterdam?"

Vorort von Lia Dorana
Weit entfernt von der Innenstadt, unweit der Kanäle
Am Rande der Stadt, ich warte
Es ist Mitte November, der Sommer ist tot
Und der Himmel oben als hoffnungslos groß
Die Straßen zu breit, um mich zu verstecken
Für die Wind und Kälte
Auf der Suche nach Zwerge wie mich
Für mich ist die Stadt zu grausam

Die Häuser hoch und ohne Vorhänge sind
Aus Glas und Beton, fühle ich verschwinden
In dieser Perspektive, ohne Hoffnung verloren
Nie wird auf der Straße, in der ich zu Fuß am Ende
Hier zwischen den Wohnungen mit transparenten Wänden
Wo Menschen in Zellen aus Glas und starrte mich an
Songtext-ubersetzung.com
In kurzer Zeit lebe ich in einer solchen Zelle

Der Wind aus dem Polder, der Dampf aus den Gräben
Die feuchten Geruch von Kanälen und Rinnen
Der Nebel fahren mich zurück in die Herzen der Stadt
Für die Menschen, die Wärme, mein Zimmer, meine Wohnung
Aber der Kreis wurde abgerissen und Häuser verschwunden
Wohnungen Ebenen von Stein
Und zwischen den Blöcken tanzt pfeifenden Wind

Die Stadt ist im Entstehen und Blöcke kommen
Wenn Steine ​​Soldaten zertreten die Bäume
Der Vorort ist in die Herzen der Stadt fort
Und alles ist leer, hygienisch und glatt
Und niemand wird weit mehr Wohnungsnot beklagen
Nur unsere Kinder werden Sie gefragt,
"Was war das eigentlich: Old Amsterdam?"


Zuletzt bearbeitet von: Anonym

Übersetzung bearbeiten