Sleipnir - Für Immer Songtext

Ich ziehe ein Resümee der letzten Jahre,
Zeit die einen prägt,
ich höre mich lachen, sehe mich traurig,
man wie die Zeit doch schnell vergeht.
Ich dachte nie an morgen,
immer mit dem Kopf durch die Wand,
ich habe gehasst, auch viel geliebt,
oft fehlte der Verstand.

Und ich wälze in alten Bildern,
sehe meine Vergangenheit,
sie ist ein Teil meines Lebens
und wird für immer bei mir sein.
Und ich schaue nur nach vorne,
kaum ein Blick geht mehr zurück,
es ist kein leichter Weg,
doch es geht vorwärts Stück für Stück.

Und ich höre diese Stimme,
die immer wieder zu mir spricht:
“Steh endlich auf und beklage dich nicht!”
Oft sitze ich hier und träume,
falle in Gedanken und mach mich frei,
ich werde mich nicht ändern,
für immer bleibt es dabei.